Artikelnummer 1561803

Bergbauer "Ben"

Inhalt:
1 Figur mit Trinkflasche und Heugabel

Lieferbar
Dieses Produkt ist geeignet für Maßstab:
  • G
  • 0
  • 1
  • H0
  • H0m
  • H0e
  • TT
  • N
  • Z
Hinweis: Modellbauartikel
1,99 € inkl. 19% MwSt.
  •  Aktuelle Lieferzeit ca. 4 - 7 Werktage
  •  Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands ab 40 EUR
  •  14 Tage Widerrufsrecht
  •  Kein Mindestbestellwert

Bergbauer »Ben« ist eine Modellfigur im Maßstab 1:87, also in der Spurweite H0. NOCH, der Spezialist für Modell-Landschaftsbau, hat sehr viele verschiedene Figuren im Programm. Die Einzelfiguren können aber nicht nur auf Modellbahnanlagen und Dioramen eingesetzt werden, sondern finden auch bei der Gestaltung von Geschenken für Geburtstage oder Hochzeiten, Verwendung. Der Kreativität sind beim Basteln keine Grenzen gesetzt.

Bergbauer »Ben« verbringt den Sommer auf der Alm. Dort gibt es viel zu tun und die Arbeit geht nicht aus. Im Sommer wird Heu (getrocknetes Gras) gemacht und da die Wiesen und Hänge für den Traktor zu steil sind, wird auf die alt bewährte Handarbeit zurück gegriffen. So arbeiten die Bergbauern mit Sensen und Heugabeln. »Ben« trägt ein grünes Hemd, eine braune knielange Latzhose braune Schuhe. In der linken Hand hält er eine Heugabel. Im Moment macht er eine kurze Pause und trinkt mit der rechten Hand aus einer grünen Trinkflasche.

Im Frühmittelalter waren Bergbauernhöfe extrem selten, da es genug bewirtschaftbares Land gab. Erst mit der hochmittelalterlichen Bevölkerungsexplosion wurde die Erschließung dieser schwierig zu bewirtschaftenden Flächen attraktiver. Zur Anpassung an die schwierigen Wegeverhältnisse im Hochgebirge gehörten die Stadel. Sie dienten nicht nur als Heuschober, sondern auch als Stall. Das auf abgelegenen Wiesen gemähte Heu wurde an Ort und Stelle im Stadel gelagert. Das Vieh wurde im Winter von einem Stadel zum anderen getrieben, wenn ein Stadel leer gefressen war. Pioniere in der Anlage von Dauersiedlungen in ungünstigen Lagen waren die Walser. Ihre Ansiedlung in Hochtälern wurde von den Landesherren gefördert, war aber bei der eingesessenen Bevölkerung tieferer Tallagen eher unbeliebt, denn sie verloren dadurch ihre Almen. Für einen nachgeborenen Bauernsohn, der keine Aussicht auf Hofnachfolge hatte, war es attraktiver eine bescheidene Eigenständigkeit als Bergbauer zu haben, als sich als Knecht zu verdingen (Quelle: Wikipedia).

  • Zusatzinformation

    Gewicht 5 g

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein